BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Suche ...

Kleinstbaustelle (Beantragung)

Beschreibung

Sicherung von Arbeitsstellen am Fahrbahnrand, auf einem Park- oder Seitenstreifen oder auf Fuß- oder Radwegen

Wenn Sie aufgrund eines Zeitvertrages für ein Versorgungsunternehmen tätig sind und regelmäßig kleinere Arbeitsstellen am Fahrbahnrand, auf einem Park- oder Seitenstreifen oder auf Fuß- oder Radwegen durchführen, können Sie einen Antrag auf Durchführung des vereinfachten Verfahrens stellen.

Bei dem vereinfachten Verfahren erhalten Sie eine Genehmigung zur Sicherung von Arbeitsstellen auf Straßen. Die einzelnen Arbeitstellen sind dann von Ihnen jeweils 3 Tage vor Durchführung der Arbeiten mit einem Vorschlag auf die Baustellenabsicherung anzumelden.

Unterlagen

Für die Beantragung der Genehmigung ist ein schriftlicher Antrag sowie eine Kopie des Zeitvertrages vom Versorgungsunternehmen erforderlich. Ebenfalls wird der Nachweise einer RSA-Schulung benötigt sowie der Nachweis über der Eintrag in die Handwerksrolle für den Straßenbau.

Nutzen Sie für die Antragsstellung bitte unser Antragsformular unter "Downloads".

Fristen

Der Antrag ist mindestens 2 Wochen vor der Baumaßnahme zu stellen.

Hinweise und Besonderheiten

Kleinere Arbeitsstellen sind Baustellen
- von kürzerer Dauer (i.d.R. Tagesarbeitsstellen)  
- an Straßen mit geringer Verkehrsstärke,
   d.h. innerhalb der geschlossenen Ortschaft, mit
   max. 50 km zulässiger Höchstgeschwindigkeit und 
   max. einer Fahrspur pro Richtung sowie
   max. 30 m Baustellenlänge.

Zuständige Einrichtung

Amt für öffentliche Ordnung - Verkehrssicherung
Stadtverwaltung Paderborn
Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Kohaupt:
Tel: +49 5251 88-12026
E-Mail: r.kohaupt@paderborn.de
Herrn Krönke:
Tel: +49 5251 88-12791
E-Mail: j.kroenke@paderborn.de
Frau Meier:
Tel: +49 5251 88-11351
E-Mail: s.meier@paderborn.de

Verwandte Dienstleistungen